Berner-vom-Niersschlösschen

Bernersennen

ÜBER UNS

Wir, Familie van Bergen, dass sind unsere Erwachsenen Kinder, Jana, Nico und unser Nesthäkchen Sina, mein Mann Stefan und ich ,Daniela.

Wir wohnen in dem kleinen, beschaulichem Städtchen Geldern,am linken unterem Niederrhein, in der Nähe der Niederländischen Grenze.

Wir wohnen am Stadtrand von Geldern, zwischen den Flüssen der Fleuth und der Niers. In der Nähe befindet sich das Schloss Haag, sollte eher den Golfern bekannt sein. Die große Golfanlage scheint Cessna aber ziemlich egal zu sein, man will ja schliesslich nur gucken, schnuppern und spielen. 

Unsere erste Bernersennen Hündin Tammy, ist 1999 bei uns eingezogen. Sie war ein ganz tolles Familienmitglied, aber je älter sie wurde ,desto öfter haben wir uns gefragt, was passiert wenn Tag X kommt. Also haben wir beschlossen uns einen zweiten Berner zu holen. Damit die Lücke, die Tammy hinterlassen würde ,wenn sie über die Regenbogenbrücke geht, nicht ganz so groß ist.

Gesagt getan, dann kam unsere Bella. Die ersten sechs Wochen waren toll, selbst unsere alte Dame hatte ihren Spaß. Doch dann wurde Bella krank und nach viel Schmerz und Leid mussten wir Bella mit 5 Monaten über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Acht Monate später bekamen Wir unseren vierbeinigen Familiennachwuchs. Henry zog bei uns ein. Unsere Tammy, mittlerweile 13 Jahre alt, guckte uns an, als wenn sie sagen wollte, was soll sie mit dem Meerschweinchen anfangen. Denn Henry war kein Berner, sondern ein kleiner Mischling, von mir auch Liebevoll "Fußhupe oder bellende Katze" genannt. Die Zwei hatten dann noch sechs schöne Monate zusammen. Im hohen Alter von 13 Jahren und 10 Monaten, mussten Wir Tammy, über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Es war eine schwere Zeit danach, aber wir hatten ja noch den kleinen Wirbelwind Henry. Doch nach einiger Zeit, waren Wir uns einig, es fehlt was und zwar ein "BERNER". Also machten wir uns auf die Suche nach einer Bernersennen Hündin. Bei einem Züchter in Viersen, konnten Wir unseren Wunsch erfüllen und Cessna, zog bei uns ein. Mit Cessna wurde die Hundeschule und die ersten Ausstellungen besucht. Nach den erfolgreichen Ergebnissen auf den Ausstellungen, entschied ich mich dazu, die Verantwortung für eine Zucht zu übernehmen. Die Körung wurde im Juni erfolgreich bestanden und somit stand der Herausforderung "Hundezucht", nichts mehr im Wege.


Am ersten Juli, wurde Cessna erfolgreich gedeckt. Die kleinen, süßen Bären, können Sie sich unter dem Reiter Würfe anschauen.